Sicherheit

Sturmwarndienst

Hier noch der Hinweis, es kann durch aus auch mal richtig Wind geben am Bodensee. Es gibt ein zweistufiges Warnsystem.
Rund um den See sind, meist bei Häfen oder Anlegestellen von Fahrgastschiffen, orangefarbige Blinklichter installiert.
Diese signalisieren je nach Frequenz zwei verschiedene Warnstufen.

Starkwindwarnung

 

(übrige Schweizerseen Vorsichtsmeldung)
Starkwindwarnungen weisen auf starke Windböen zwischen 25 Knoten und 33 Knoten hin (ab Beaufort 6). Orangefarbiges Blinklicht, das pro Minute ungefähr 40-mal aufleuchtet.

Angesagtes Verhalten: Ufernähe aufsuchen, Schwimmweste anziehen, Wetter beobachten, keine Seequerungen.


 

Sturmwarnung

Sturmwarnungen kündigen das Auftreten von Windböen von 34 Knoten und mehr an  (Beaufort 8 und grösser). Orangefarbiges Blinklicht, das pro Minute ungefähr 90-mal aufleuchtet.

Angesagtes Verhalten: So schnell wie möglich den See verlassen.

Es gibt auch die Möglichkeit diese Warnungen online anzusehen, dies hat aber rein informellen Charakter oder dient der Unterhaltung. Was gilt ist das was vor Ort angezeigt wird.


Rettungsmittel

Die Bodenseeschifffahrtsordnung schreibt in ihrer aktuellen Fassung das Mitführen von Schwimmhilfen für Kanus vor. Nachzulesen ist dies hier. Erlaubt sei von uns der Hinweis, dass das bloße Mitführen einer Schwimmhilfe kein Leben rettet. Genauso wenig wie ein Motorradhelm am Ellbogen.

Der Kanu-Marathon des Bodensee-Kanu-Rings